März 7, 2010

Eigentlich wollte ich schon seit Tagen …

schreiben.. erst das tolle Magic Soup Rezept, dann über andere östereichische Spezialitäten und nun ist schon wieder Samstagabend und Tutorial time.. Total erledigt vom Tag und von anderen Projekten. An ein Wochenende mit Füße hochlegen ist schon lange nicht mehr zu denken.. so genug gestöhnt.. denn morgen ist Stoffmarkt und da hoffe ich einige andere Blogger zu treffen..
Dafür wurde ich heute früh mit ganz viel Sonne im Atelier verwöhnt…
P1220126
da dann erstmal in einem alten Buch geschmöckert, welches ich gestern geschenkt bekam.
P1220128
nach einer Stunde Arbeit sah es schon so aus
P1220127
beim Feierabend sind alle Einzelteile zusammengenäht und müssen nun noch zusammengesteckt und abgesteppt werden… aber da ich das Tutorial noch gemacht habe.. bleibt es liegen.
So zwischendurch gab es noch lieben Besuch und es wurden Mützen verglichen, da gleiche Wolle aber jeder strickt anders und Blümchen angesteckt.
P1220152
Die Kanzashi Blumen hatte ich von der lieben Lucy geschenkt bekommen und hier gibt es eine tolle Anleitung dafür. Ich habe die Blümchen dann nur noch per Heißkleber auf Haarnadeln geklebt und fertig sind tolle Anstecknadeln, Haarnadeln oder Mützenblümchen…
P1220111
So jetzt noch das Tutorial fertig machen und dann ausschlafen… naja wenigstens ein bisschen..

Februar 28, 2010

Tutorial: Stoffkorb

Anleitungen für Stoffkörbe auch Utensilos genannt gibt es viele, aber meist auf englisch wie hier. Dabei ist es nicht schwierig und geht auch wieder gut ohne Schnittmuster. Man muss nur etwas rechnen und vielleicht vorher mit Papier ausprobieren.
Also erstmal zum Schnittmuster:
Ihr benötigt ein quadratisches Stück Stoff z.B. 30×30,40×40,45×45 oder größer. Ich habe 40×40 cm verwendet. Die Höhe der Stoffkörbe wird mehr, umso größere Quadrate ihr herausschneidet und dabei wird die Fläche auf dem es steht jedoch auch kleiner, also muss man ein entsprechend größeres Stück nehmen…
Also rechnen wir jetzt mal ein bisschen… Wie wollen eine Korb mit 15 cm hohen Kanten und einer 10×10 cm Fläche
15+15+10 =40 cm großes quadratisches Stück + 2 cm Nahtzugabe hinzu.

So nun das quadratische Stück in der entsprechenden Größe jeweils für innen und außen zuschneiden, dann jeweils zur Hälfte falten und dann nochmal zur Hälfte. Man hat dann 4 Lagen Stoff übereinander. Da dann ein quadratische Stück entsprechend der Länge also wie z.B. im Beispiel von oben 15 x 15 an der offenen Kante herausschneiden.
P1210966
P1210967

wenn man es dann aufklappt, sieht es wie folgt aus
P1210968

den Innenstoff auf die gleiche Weise zuschneiden
P1210971

dann wie folgt die Kanten aufeinander stecken und nähen
P1210976

dies auch mit den anderen Kanten machen und fertig sind die jeweils beiden Stoffkorbteile
P1210978

den äußeren Korb umdrehen und wie folgt ineinanderstecken
P1210979

an den Ecken feststecken
P1210980

dann rundherum bis auf eine 5 cm Wendeöffnung Fußbreit absteppen
P1210981

wenden
P1210982

und die Wendeöffnung mit einer Nadel abstecken und nun rundherum absteppen
P1210983

fertig
P1210984

naja fast, denn eigentlich muss man jetzt noch bügeln, sodass die Kanten richtige Kanten sind und nicht wie hier rund… aber da ich jetzt Feierabend hab… mache ich das mal einen anderen Tag, denn das dauert und muss ordentlich gemacht werden und um die herumfliegenden Haarspangen zu sammeln reicht es auch ohne Kanten.
P1210985

So und so dreckig ist Berlin gerade… ja genau das ist der Dreck von Silvester bis heute mit jeder Menge Hundek*cke und Streumitteln in allen Farben und Arten..
P1210988

Ich glaube ich warte mit dem Schuhkauf für Ise noch bis zur nächsten Starßenreinigung, denn so macht das Draussenlaufen doch gar keinen Spaß…

Februar 13, 2010

Tutorial: Kissenbezug

Heute früh habe ich überlegt.. was kann ich nur machen. Ein Basic sollten da auch wieder mit drin sein, nicht zu schwer natürlich und schnell.. da ich noch meine Aufträge fertigstellen muss. Und ja dann kamen Sie die Kissen… Sie wurden geliefert und dann musste ich gleich mal einen Bezug nähen. Dabei dann einige Fotos gemacht zum Nachnähen..

Die Kissen sind 35 x 35 cm und somit brauchen wir:

Hinten 37 x 37 cm
Vorne 37 x 46 cm

etwas zum Verzieren z.B. 37 cm Webband oder ein schönes Stoffstück zum Applizieren

Stoff zuschneiden und alles gut bügeln
P1210747

Stoffe für Applikationen vorher mit Vliesline bebügeln, dann franseln Sie nicht aus
P1210749

dann die gewünschten Applikationen und Bänder aufs Vorderteil (das größere) feststecken und aufnähen
P1210748
P1210750

dann die jeweils untere Kante bei beiden Teilen wie folgt einschlagen, feststecken und nähen
P1210751
P1210752
P1210753

beide Teile links auf links legen und das Vorderteil (größere) einschlagen, sodass es doppelt liegt. Die Gesamtlänge sollte dabei 35 cm sein. Dadurch überlappen sich die beiden Teile ca. 3-4 cm und man benötigt keine weiteren Verschlüsse.
P1210756
P1210757

An den 3 offenen Seiten feststecken und nähen (geht auch gut mit der Overlock).
P1210758
P1210759
P1210760

Fast fertig… die Ecken noch knappkantig abschneiden, das es auch Ecken werden und wenden.
P1210761

Durch die Öffnung das Kissen stecken..
P1210762

und fertig.
P1210763

Die Stoffe sind von Tanya Whelan und das Band von Farbenmix….
P1210764

So dann wieder viel Spaß beim Nachnähen und einen schönen Sonntag.

Februar 7, 2010

Was anderen die Sonntagsbrötchen ist uns..

das Toastbrot. Es kommt als ganzes Stück direkt vom Bäcker. *Lecker*
P1210588
Beim Aufräumen fiel mir dieses schöne Bild auf… wenn das keine gute Werbung ist.
P1210594
alle Lieblingssachen werden auf ihr Sofa geschleppt und das sind alles selbstgemachtes… als wenn Sie nichts anderes hätte… ein Kissen von mir, die Schlamperle, der Kuschelbaum und ihre MiniMei…
P1210591
P1210598
hier noch um die Migi ergänzt, aber die ist nicht von uns, die gab es zum ersten Weihnachten von der Oma.
P1210612
Und vorallem der erste Kuschelbaum… ohne schöne Rundung (nicht eingeschnitten innen), vom Stamm aus befüllt und dann noch die Applikationen.. naja war der Prototyp und wird trotzdem geliebt oder vielleicht auch deswegen. Damals stand ich beim Schweden, sah diesen Stoff und wußte genau… da werden Bäume draus und dann dachte ich Frösche sitzen eigentlich nicht im Baum und fand es toll mir Geschichten dazu auszudenken.. Geschichtenbäume, Familienbäume, Kuschelbäume oder einfach ein Kissen, wenn mal nichts anderes zur Hand ist.
P1210601
P1210603
Mittlerweile sind es richtige Kunstwerke und erinnern garnicht mehr an dieses Modell… naja ich mache gerade wieder neue und es macht immer noch Spaß. Am Donnerstag hatte ich dabei sogar Hilfe, da Schulferien waren…
P1210557

Februar 6, 2010

Tutorial oder Geheimnis der Woche: Henkel für Taschen..

Irgendwann habe ich mal wieder für Taschen Henkel zugeschnitten und da lag dieses Bundfix rum.. irgendwo hatte ich es her, nie gebraucht und bis heute nur für Träger verwendet…. und schon hatte ich die Idee, das man das ja dafür verwenden könnte, denn manche Stoffe sind so dünn, das Sie verstärkt werden müssen. Ich mache es mittlerweile bei jeder Stoffart, denn so sind die Henkel immer schön gleichmässig. Und so gehts:
Den Stoff zuschneiden, das er etwas breiter als das Bundfix ist (ca. 0,5cm mehr)
P1210576

das Bundfix mittig darauf bügeln
P1210577

wie folgt zusammenlegen
P1210578
P1210579

beidseitig absteppen
P1210582

und fertig sind absolut stabile und gleichbreite Träger
P1210583

auch gut für Schlüsselanhänger (key fobs) zu verwenden, da die Bänder am Ende die entsprechende Breite haben.
P1210584

So das war diesmal ein kleines aber ich denke sehr effektives Tutorial und auch kleines Geheimnis aus meiner Nähstube. Jetzt ist hier aber endlich Wochenende…

Januar 16, 2010

Tutorial der Woche: Grundlagen fürs Taschennähen

Heute früh wußte ich noch nicht über was ich für mein wöchentliches Tutorial hier machen wollte und dann beim Mandarinen Einkauf im großen Kühlschrank unter uns… fielen mir die schönen Papiertüten auf und das war dann der Auslöser.
P1210042

Es ist nicht schwer Taschen zu nähen, wenn man einige Tricks kennt, denn so wie ich jetzt zeigen will, wie man diesen einfach Beutel näht, so kann man alle Taschen nähen und vorallem alles ist wendbar… also je nach Lust und Laune kann man die eine oder die andere Seite nehmen.

Die ursprünglichen Tüten sind ca. 23 x 36 cm groß.
P1210044
Ich suche mir ein paar passende Stoffreste und schneide Sie in der entsprechenden Größe zu. Die Stoff rechts auf rechts also mit den Außenseiten nach innen aufeinanderlegen und an 3 Seiten zusammennähen.
P1210045
P1210049
Dies jeweils für die Innen- und Aussentasche machen. Logos und Bänder sollten dann auch schon drauf sein.
Dann für einen guten Stand können die Ecken jeweils 3 cm wie auf dem Bild feststecken und abnähen.
P1210053
P1210059
P1210061
Den Aussenbeutel umdrehen und den für Innen links herum lassen.
P1210062
Beide Teile nun ineinander stecken, dabei kommt das innere Teil nach aussen.
P1210063
Nun schauen, ob bei beiden Teile die obere Öffnung genauso groß ist und aufeinanderpasst. Die Nähte entweder auseinanderbügeln oder versetzt aufeinanderstecken, das es nicht zu dick wird. Falls Henkel oder Träger nötig sind, müsste diesen zwischen den 2 Teilen festgesteckt werden.
P1210065
Rundherum zusammennähen und eine 5cm lange Wendeöffnung lassen.
P1210066
Das Kind hat derweil wieder alles in ein Chaos verwandelt..
P1210068
Wenden, Innenteil nach innen falten, gegebenenfalls bügeln und absteppen…
P1210069
So fertig…
P1210071
P1210072
Diese Beutelchen sind gut für alles was man immer beisammenhaben will und eine Plastiktüte oder Papiertüte zu schnell kaputt geht.. Meiner Mom z.b. geht es mit ihrem Strickzeug immer so und das Sie mir noch weiterhin so viele tolle Mützen strickt, habe ich mal heimlich Plastiktüte durch diesen Stoffbeutel ersetzt..
P1210084
So wieder viel Spaß beim Nachnähen und ein schönes Wochenende…

Januar 13, 2010

Endlich wieder genähtes…

ja ich nähe noch oder lasse nähe, denn mehr als Zeit zum Zuschneiden bleibt gerade nicht. Dies ist sogar für mich und Luise… eigentlich wurde es schon letzte Woche fertig und ich wollte es die ganze Zeit fotografieren, aber da ich es immer zu trage, kommt es mir vor, als hätte ich es schon ewig.
P1200948
P1200949
Eigentlich wollte ich dieses Tuch nebenan bei Besserdresser kaufen, aber Sie schaute mich an und meinte nur… also Stoff kannst du gerne haben und dann machst du dir selber eins. Ich mag es ja eigentlich nicht, wenn bestimmte Dinge kopiert werden… Naja gesagt getan und da es etwas mehr Stoff ist, wurde es eine Mutter-Tochter Version.
Aber die Pomponbänder sind echt doof anzunähen und nun weiß ich warum ich es selber nähen sollte.. Naja werde damit ja auch nicht in die Massenproduktion starten, denn das machen andere besser.

Januar 7, 2010

Neue Stoffe aus fernen Ländern..

sind gestern hier eingetroffen und eigentlich ist es ja nichts besonderes mehr, wenn hier Stoffe geliefert werden. Aber diese sind wieder einmal besonders schön… die neue Kollektion von Amy Butler. Erst war ich sehr skeptisch und mochte ihre Stoffe nicht wirklich, aber nun bin ich ein wirklicher Fan. Diese haben etwas indisches und auch wieder etwas sehr edles an sich und können wundervoll kombiniert werden. Leider bekommt man diese Stoffe noch nicht hier und deswegen musste mal wieder ein Päckchen in Übersee bestellt werden. Dauert zwar auch etwas, aber die Auswahl ist einfach größer. Die Stoffe haben jetzt eine Runde in der Waschmaschine gedreht und sind nun gebügelt… wunderbar weiche Baumwolle – einfach herrlich… da bügele sogar ich gerne ;)
P1200826
Das andere Schätzchen sind Echinos, welche schon lange ausverkauft sind und ich diese aber durch Zufall noch entdeckt habe. Etwas festere Baumwolle, aber nach Waschen und Bügeln auch wunderbar weich und bestens für Accessoires, Kleidung oder auch meine Mei Tais geeignet.
P1200827

Ansonsten gibt es eine wundervoll neue Kollektion von Anna Maria Horner – Little Folks. Die Qualität soll wohl noch besser sein, was sich jedoch auch im Preis nieder schlägt. Also ich fand die vorher schon sehr gut und da war der Preis besser. Naja vielleicht werde ich wohl nicht wiederstehen können, aber bis jetzt gibt es noch genug andere schöne neue Kollektionen. ‘Meadowsweet‘ von Sandi Henderson ist mal wieder so ein Klassiker, sehr ähnlich ihrem Vorgänger ‘Farmers Market’. Aber da kann man die bereits liebgewonnenen Streichelstöffchen gut damit kombinieren. Genauso bei Tina Givens erinnert das neu erschienene ‘Olivia’s Holiday’ stark an ‘Fairy Tip Toes’. Auch wieder Märchenhaft schön und vorallem sind die Farben da immer sehr leuchtend.
Anders bei Tanya Whelan, da ist die neue Kollektion Dolce irgendwie anders, aber auch ganz besonders toll geworden. Bei ihren Stoffen mag ich immer die Muster sehr, von weitem sieht es meist anders aus, als wenn man nah am Stoff ist. Das hat es magisches an sich. Zum Verwechseln ähnlich finde ich da Heather Baileys ‘Nicey Jane’, da dies auch sehr stark geometrische Formen hat und die Farben auch sehr kühl sind.
Die Entscheidung, welche Stoffe die neue Frühlingskollektion prägen ist schwierig und da darf man garnicht gucken, was sonst noch so in Planung bei den Stoffherstellern ist. Auf jeden Fall schön frühlingshaft wird es sein.

Dezember 20, 2009

DIY: Anleitung Obi-ähnlichen Bauchwärmer

Die Bäuche frieren nicht nur bei meinen schwangeren Freundinnen. Da habe ich mich daran erinnert, das ich vor ungefähr 10 Jahren schon einmal aus Wollstoff Stulpen und einen Rückenwärmer oder auch breiteren Gürtel zum Binden genäht habe.
Diesmal mit einer inneren Lage und hier für Euch die Anleitung zum Nachmachen. Der Gürtel ist ähnlich den japanischen Kimonogürteln auch Obi genannt, aber ohne Zwischenlage und aus einfachen Baumwoll- und Wollstoffen.
Bei der Kälte sind die noch ein schnell gemachtes Weihnachtsgeschenk, denn man benötigt auch nicht besonders viel Stoff.
Die Version für Schwangere ist 1,60 m lang und die normale 1,05 m, da er sich teilweise überlappt. Man kann auch den Bauchumfang messen + 2 mal 15 cm für die Enden, welche übereinander liegen.
Man benötigt folgendes:
32 cm Wollstoff für aussen
25 cm Baumwollstoff für innen

Einen 25 cm breiten Streifen vom Baumwollstoff und vom Wollstoff zuschneiden. Der Rest vom Wollstoff ist für die Gurte, also die 7 cm jeweils in der Länge halbieren, sodass 2 gleichgroße Enden sind.

P1200516_web
Ich habe als Verzierung noch einen Kreis für ein YoYo zugeschnitten… die Anleitung gibt es dazu hier

Die längere Seite in der Mitte halbieren und die Rundung einzeichnen, 6 cm vom Stoffbruch und 15 cm von der Seite. Wenn man mehrere macht, kann man sich natürlich auch einen Schnitt für die Rundung anfertigen, aber so geht es auch.
P1200517_web

P1200518_web

P1200519_web

Ich habe nur den Wollstoff zugeschnitten und schneide den dünneren Baumwollstoff erst nach dem Nähen ab, da Sie unterschiedlich elastisch sind und es so nicht so stark rutscht.
P1200520_web

Die Stoffe rechts auf rechts legen und zusammenheften.
P1200521_web

P1200522_web

Für die Gurte die zugeschnittenen Streifen zusammenlegen und feststecken. Diese sind dann ca. 2,5 cm breit.
P1200524_web

P1200525_web

P1200526_web

Links und rechts knappkantig absteppen.
P1200528_web

Wollstoffe haben meist, wie ich finde schöne Webkante, welche ich ungern abschneide, sondern meist die Fransen so lasse. Die fertigen Gurte nun in die Enden des Gürtels mittig feststecken und nun alles ungefähr mit 1 cm Nahtzugabe nähen. Dabei eine 5 cm Wendeöffnung an der geraden Seite lassen.
P1200530_web

P1200533_web

Nun die Rundung an den Enden links und rechts abschneiden und den Stoff dort alle 2 cm einschneiden.
P1200535_web

P1200536_web

Durch die Wendeöffnung wenden.
P1200538_web

P1200539_web

Alles knappkantig rundherum absteppen und dabei die Öffnung schliessen.
P1200542_web

Fertig… den Yoyo mit einer Sicherheitsnadel oder richtig fest befestigen und anziehen…
P1200543_web

P1200546

P1200548_web

So das war der 4te am Wochenende den ich genäht habe und deswegen habe ich mal gleich eine Anleitung daraus gebastelt. Es macht Spaß und die Dinger peppen im Winter jedes Outfit auf und wärmen dazu noch besonders gut. Man kann auch gut Fleece oder Schurwollstoffe verwenden oder im Sommer dünnere Materialien verwenden. Die Japaner verwenden Seide und füttern extra noch mit Rosshaar, sodass die Obis extra stabil sind. Aber da sollen Sie ja auch den Kimono halten und in Form bringen.
Hier die Version für Schwangere, der Obi ist ca. 160 cm und die Bänder auch, so ist genug Platz für noch mehr Bauch.
P1200512_web Bild056

Viel Spaß beim Nachnähen…

November 28, 2009

Heute gab es mal eine Bastelaktion…

und dabei entstand Baumschmuck… genäht… ja klar was denn sonst und da hab ich gleich mal ein par Fotos gemacht, denn ich find die Bäumchen einfach zauberhaft und so kann man wenigstens die geliebten Stöffchen mit an den Baum hängen ;)
Mich brachte ein schönes Spoonflower Stöffchen auf die Idee …
aber man kann auch unifarbenen Stoff oder schöne gemusterte Stoffe nehmen und es muss natürlich auch keine Baum sein, sondern Herzen, Sterne, Kreise und was immer man will..
Man benötigt Stoffreste, Vliesline zum Aufbügeln und Bändchen zum einnähen.
P1200186_web
Die gewünschte Form ausschneiden und mit Vliesline bebügeln.
P1200187_web
Dann die Form auf einen passenden Stoff links auf links legen, wobei die Form nicht zugeschnitten werden muss.
P1200188_web
Das Bändchen hier an der Spitze mit einer Nadel feststecken und an der Nähmaschine einen sehr schmalen Zick-Zack einstellen.
P1200189_web
Rundherum mit dem schmalen Zick-Zack applizieren.
P1200192_web
und nun die Reste abschneiden. Ich lasse immer den Stoff dran, weil wenn etwas verrutscht, dann ist es nicht zu klein und vorallem näht es sich besser, da mehr Stoff da ist.
P1200194_web
So das war es auch schon und weil es so einfach geht, habe ich das hier mal schnell gezeigt.
P1200195_web
Es entstanden gleich mehrere, denn in unserem Lädchen geht es babysicher zu und da wäre Glasschmuck fehl am Platz. Falls ihr es gerne nachmachen wollt, legt los und ich bin gespannt auf eure Ergebnisse. Achso falls jemand tauschen möchte, da sind nur Tannenbäume an der Tanne und etwas anderes wäre bestimmt auch ganz schön.
P1200197_web
Einen schönen ersten Advent wünsche ich euch allen.

Oktober 12, 2009

Grau und nichts als grau…

und dabei wollte ich heute hier richtig schöne Sachen zeigen… Ich habe Samstag die neue Winterkollektion gestartet und es sind schon richtig schöne Teile für Kleine und aber auch Große entstanden. Aber dieses grau ist nicht wirklich gut zum Fotos machen und dann noch der Dauernieselregen, der macht einen schon etwas depressiv. Heute früh wurde dem Wetter gestrotzt und es ging auf den Flohmarkt am Mauerpark, denn bei dem Wetter sollte es da nicht so voll sein und es gibt dort ein Stand mit Perlen und Bändern, wo ich schon öfter sehr schöne Samtbänder und Zackenlitze bekommen habe…
Ein MeiTai Treffen gab es dann auch noch mit der Sandkastenfreundin.
P1180907_web
Für das Töchterchen der Cousine gibt es zum Geburtstag ein Täschlein.. Rosali in Kombination mit lila Punkten ist schon wieder richtig cool… hoffe ich zumindest ;)
P1180923_web P1180925_web

August 14, 2009

So da habe ich mal wieder …

gepennt und dieses 12 von 12 total verpasst… Naja es hätte eh nur Baustellenbilder gegeben… Ohne Wand.. dann mit einer halben… Trockenbau ist schon wahnsinnig spannend ;) Und wie gut das ich mein Bauingstudium bei Zeiten an den Nagel gehangen hab. Boah das ist echt langweilig, aber es geht schnell voran und wir liegen gut in der Zeitplanung. Vielleicht schlummert doch ein Bauleiter irgendwo in mir drin oder es ist nur einfach gutes Organisationstalent.

So genähtes gibt es ein letztes Mal hier… denn der Prototyp vom Schnallentier ist fertig und dann hab ich noch schnell mal ein MT aus der Serie von Anna Maria gezaubert.. ich liebe ihre Stoffe und möchte Sie am Liebsten in großen Mengen verarbeiten. Ich glaub da muss ich mich wohl mal drum kümmern.

Hier jetzt das Schnallentier auch Onbu genannt..

Schnallentier - Onbuh

Schnallentier - Onbu

Tragefotos werden nächste Woche gemacht, denn das Schwesterherz macht Inselurlaub und muss dann als Model herhalten.

P1180236_web
Mei Tai Anna Maria Horner Good Folks

P1180239_web

Ich find den so schön und mal sehen, ob nicht die Ise auch mal wieder einen braucht, aber ich denke der ist ihr noch zu groß ;(

August 6, 2009

Beim Krabbeln erscheinen…

viel Sachen unpraktisch die besonders schön sind… so z.B. Kleider. Habe dann mal einen luftig schönen Spieler draus gemacht:

P1180143_web

Unter am Abschlussrand habe ich innen ein Gummiband rangenäht im einzelnen ZickZack Stich, sodass es sich schön kräuselt. Dann in der Mitte 5cm zusammengenäht oder 2 Druckknöpfe befestigen. Bitte das Zunähen aber nur bei Kleidchen machen, die man auch von unten anziehen kann ;P

P1180145_web

So jetzt können wir weiterhin diese süssen Kleidchen kaufen und das ändern ist mal wieder so eine 5min Aktion mit großer Wirkung… So nun fröhliches Krabbeln.

Juli 23, 2009

Lauter neue Mei Tais…

sind am entstehen oder schon fertig:

Schnitt nach Montessori … hab mich mal für den TrageTauschkreis streng an den Schnitt und die Anleitung gehalten
Foto 62_web

dann noch einen MiniMT mit Stegverkleinerung
P1170884_web

P1170887_web

noch einen in pink
P1170888_web

P1170889_web

und einen in Rosali – Petrol
P1170895_web

P1170896_web

2 weitere sind fast fertig und dann muss ich hier erstmal was anderes machen… vielleicht wieder Taschen oder Röckchen oder Mutterpasshüllen oder mal was ganz neues ???

Juli 19, 2009

In dem Zeitalter …

der digitalen Fotografie aufzuwachsen ist etwas anders als zu meinen Zeiten… meine Baby und Kindheitsbilder passen in eine Schublade .. Luises füllen ganze Festplatten und dabei ist Sie noch nicht mal ein Jahr. Bis vor Kurzem fand ich die Idee schön ihr jedes Jahr ein kleines Album zu schenken, aber mittlerweile erschreckt es mich, denn wenn Kinder dann irgendwann ausziehen, haben Sie Kisten von Fotobüchern und Erinnerungen… Es ist schon komisch über was man sich alles Gedanken machen muss, denn bisher spielten solche Dinge noch keine Rolle. Von meinen Urgroßeltern gibt es jeweils nur ein Bild, von den Großeltern dann schon einige mehr und von den Eltern.. naja es werden immer mehr und wir sollten uns wirklich überlegen, was mit diesen Daten (müll?!) irgendwann passieren wird…
Naja hab dann gleich mal wieder die Kamera ausgepackt und unsere Läusevernichter im Makro fotofiert…
P1170868_web

Meine Tagewerk …
P1170878_web

Nein dass ist nicht meine Stoffsammlung sondern eine Auswahl der genähten Mei Tais für den Shop. Ja genau es wird bald einen richtigen Laden geben, nicht nur online sondern auch offline also richtig real… Wir sind in Verhandlungen mit einem Eigentümer und es sieht gut aus. Es wird nicht groß, aber für alles was ich, mein Tantchen und vielleicht noch einige andere so produzieren reicht es alle mal. Und hier wird es dann online präsentiert, sodass es dann bei cocoschock weniger genähtes, gehäkeltes oder “wie auch immer gemachtes” zu sehen gibt. Meine Elternzeit ist fast vorbei und wir mussten uns eine Lösung suchen, wie wir unser Zusammenleben mit Luise ordnen. Beim Lädchen wird die Büroerweiterung des Mannes eingebaut, sodass ein Arbeiten zusammen mit Luise vielleicht möglich wird. Ich bin gespannt, wie und ob es funktioniert. Zum Einem, ob ich etwas verkaufe und zum Anderen wie das Arbeiten klappt. Not macht erfinderisch, denn einen Kitaplatz haben wir uns fürs nächste Jahr erstmal abgeschminkt, wenn wir nicht unbedingt unsere Freizeit in den öffentlichen Verkehrsmitteln verbringen wollen. Ausserdem denke ich, möchte ich eine Hilfe sein, für alle Eltern oder werdenden Eltern. Wenn ich so zurückblicke, habe ich eine Menge gelernt und das hat mich aber auch jede Menge Geld gekostet, denn nicht alles ist für jeden geeignet, nur weil andere das haben.. und für mich ist der Mei Tai die absolute Tragehilfe und auch die schickste ;)
So dann einen schönen Abend… ich vertiefe mich wieder in “Auf der Suche nach dem verlorenen Glück” und kann nur sagen, das wenn man nur auf sein Innerstes hört, man doch irgendwie alles richtig macht… das ist schon fantastisch…

Juli 14, 2009

Der Rosalirausch …

hat mich heute befallen… erst ein erfreulicher Arzttermin, dann ein Kurzbesuch bei der Großtante samt Onkel in Tempelhof und was liegt dann näher als dann nochmal beim Schweden vorbeizuschauen… Hunger auf Hotdog war eh vorhanden… So dann lag er einfach so da… nicht mehr viele Ballen und laut Verkäuferin wohl dann auch die letzten, weil der so nicht mehr produziert wird… Da habe ich dann mal zu geschnappt, obwohl ich garkein großer Rosali Fan bin, aber bei dem Preis dachte ich findet sich bestimmt einer… 2×8m (weiß und hellblau) und falls jemand Rosali benötigt, sagt Bescheid.. ich hab jetzt genug für was auch immer ;)
P1170693_web

Juli 7, 2009

Stoffe kaufen in Berlin …

ich habe schon einmal alle möglich Stoffgeschäfte aufgezählt und habe nun gestern und heute einige Ausflüge gemacht oder den Stoffladen gleich mit einem Besuch bei Freunden verbunden… Irgendwie bin ich enttäuscht… keine kba-Baumwollstoffe, keine schönen Köper und wenn dann zu derbe, zu dick und irgendwie sahen die alle uralt und fade aus… keine schönen bunten Stoffe aus Baumwolle.. alles Mischgewebe. Wer soll so etwas tragen ? dafür schöne nicht so teure Dupion-Seide entdeckt… wobei mir niemand die Grammzahl pro Meter sagen konnt… bin ich ein Exot ?! .. Ich kaufe weiterhin online oder auf dem Stoffmarkt und im Notfall, weiß ich wo man vielleicht mal schauen kann, wenn man Langeweile hat … Ansonsten gibt es hier kba-BW nur muss ich mir da erst mal Proben schicken lassen… bis dahin wird hier weiter mit Alternativen genäht… So Purzel ist schon wieder weg… schnell hinterher und schauen, das nichts angestellt wird ;)

Juli 2, 2009

Hemdenrecycling die Zweite…

also ich muss sagen, der Schlafsack ist super, aber hier einige Anmerkungen:

Bis Größe 74 ist es so in Ordnung, jedoch sollte man hinten am Halsauschnitt 2 Abnäher reinsetzen, so rutscht er nicht runter und Knöpfen kann man ihn über die Knopfleiste.

Ab Größe 74 (wie bei uns) ist er zum Zappeln und Krabbeln leider zu kurz und ich muss einige Änderungen machen. Entweder den Rest von den Ärmeln unten ransetzen oder oben die Träger verlängern oder meine Ursprungsidee umsetzen, wo ich eigentlich ein Jerseybündchen ransetzen wollte und dann wäre es ein richtiger Pucksack. Oder man hat größere Hemden ;)

foto-44.jpg

foto-49.jpg

So werde dann mal wissen lassen, welche Änderung die optimalste war… Dann bin ich jetzt erstmal weg klitzekleines Baby anschauen..

Juli 1, 2009

Hemdenrecycling…

angeregt durch das Hemdenrecycling von Lucy’s Rock, hab ich auch grad für einen Sommerschlafsack zu einem alten Hemd gegriffen…

einfach an den Ärmeln und dem Besatz abschneiden und unten mit der Overlock eine schöne Rundung zusammennähen… dann die Ärmelausschnitte, sowie den Halsausschnitt versäubern und dann die Ärmel oben zusammennähen und fertig ist ein luftig leichter Sommerschlafsack, denn was soll man den Kleinen sonst anziehen und nichts ist zu wenig…

p1170569_web.jpg

ein besseres Foto gibt es morgen.. denn jetzt ist es dunkel und die Kleine schläft…

Juni 24, 2009

So da man Rechner irgendwie …

alle 2-3 Wochen mal wieder neustarten sollte hier meine ewig offenen für schön gefunden Blogs mit tollen Projekten per DIY: